Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

pc:mountcryptdisk

Mounten einer mit OpenSuse 11.2 verschlüsselten Platte

OpenSuse 11.2 bietet die Möglichkeit, Partitionen zu verschlüsseln. Diese werden dann beim Booten per Passwort „freigeschaltet“. So kann man z.B. sein Homeverzeichnis bei Plattenklau schützen, in dem man /home auf eine eigene Partition legt und diese dann verschlüsselt.

Interessant wird's dann, wenn man diese Partition dann doch mal von einer anderen Installation aus auslesen will, um z.B. sein altes Homeverzeichnis auf einen neu installierten Rechner zu übertragen.

Nach viel Googeln ging's dann folgendermaßen (sdb7 dabei bitte durch die eigene Laufwerksangabe ersetzen, und das Ganze natürlich als root):

Öffnen des LUKS-Volumes

cryptsetup luksOpen /dev/sdb7 geheim
Enter passphrase for /dev/sdb7: 
Key slot 0 unlocked.

Mounten des Volumes

mount -o ro /dev/mapper/geheim /media/oldsuse/

nach dem Benutzen dann, falls notwendig

Aushängen des Volumes

umount /media/oldsuse/
cryptsetup luksClose geheim
pc/mountcryptdisk.txt · Zuletzt geändert: 2010/08/08 08:07 von admin